Facebook-Feed:

Am 15. Juli war es endlich soweit: Sylvia Schaab, Autorin, Journalistin und Trainerin für nachhaltiges Leben kam nach Mainz in die alte Ziegelei. Die Nachhaltigkeitsinitiative Bretzenheim hatte die Autorin aus Augsburg eingeladen. Auf Plastik zu verzichten ➡️ macht Spaß➡️ spart Geld➡️ ist gesünder und ➡️ schont die Umweltwar ihr Resümee eines kurzweiligen und informativen Vortrags. Mit vielen praktischen Tipps zeigte sie auf, wie man selbst im Alltag auf viel Plastik verzichten kann.Plastik ist allgegenwärtig und kaum noch aus unserem Alltag wegzudenken. Wir benutzen Plastik für fast alles, was uns umgibt. Doch wir wissen mittlerweile auch, welches Risiko Plastikmüll in der Umwelt 🌳🌿, auf Deponien, in den Weltmeeren 🌊, aber auch für uns selbst und unsere Gesundheit bedeutet 😮! Es ist daher Zeit für ein Umdenken: Gewohnheiten neu denken!Mit viel Informationsmaterial konnte der BUND an seinem Stand die Wissbegierde der Besucher stillen. Und der Unverpackt Mainz, Unverpackt Rheinhessen und auch der Mainzer Mitgliederladen zeigten anschaulich und attraktiv auf, wie ein Einkauf ganz ohne Plastikmüll funktionieren kann 👍🏻😀🚯.@mainzermitgliederladen@bund_rheinhessen @unverpacktrheinhessen @unverpacktmainz @nachhaltigesbretzenheim @sylviaschaab#nachhaltig #nachhaltigleben #plastik #plastikfrei #esgehtauchohneplastik #ohneverpackung #ohneplastik #zerowastelifestyle #zerowaste #besserlebenohneplastik #besserlebenohnemüll #plastikfasten #plasticfreejuly #plastikade#nachhaltigesbretzenheim #mainz #mainzgefuehl ... See MoreSee Less
View on Facebook

10.07.2021

Nachhaltiges Bretzenheim
Sieht das Beet am Nahkauf nicht schön aus?#naturgarten #artenvielfaltgarten #bienenfreundlich #nachhaltigesbretzenheim #bretzenheimgestalten #schönesbretzenheim #artenvielfaltfördern #biodiversität #insektenfreundlich ... See MoreSee Less
View on Facebook
Ökologischer Stadtspaziergang mit Julia Hellweg#naturgarten #artenvielfaltgarten #bienenfreundlich #nachhaltigesbretzenheim #bretzenheimgestalten #schönesbretzenheim #artenvielfaltfördern #biodiversität #insektenfreundlich ... See MoreSee Less
View on Facebook
Jede*r Deutsche verursacht 38kg Plastikmüll im Jahr!Zwischen 1995 und 2017 ist der Plastikkonsum laut Statistik des Umweltbundesamtes um mehr als 100% gestiegen. Das verwundert nicht, denn fast alles, was wir täglich benutzen ist in Plastik verpackt: Nudeln, Obst und Gemüse, Reis, Müsli, Wasser, Shampoo, Cremes, Zahnpasta, Take-away-Bestellungen, Briefumschläge, usw. Und wir Deutschen sind für ein Viertel des Plastikverbrauchs in ganz Europa verantwortlich! Dieser Müll wird bei weitem nicht immer sachgerecht entsorgt, sondern landet viel zu oft in der Umwelt. Kunststoffe sind widerstandsfähig und verrotten nicht. Sie zersetzen sich durch Wind und Wetter in immer kleinere Teile, geben dabei die enthaltenen Inhaltsstoffe an die Umgebung ab und binden im Wasser sogar andere Schadstoffe an sich. Diese kleinen Teile werden von Tieren für Nahrung gehalten und gefressen. Für die Tiere sind die Kunststoffe nicht zu verdauen, und so schockieren uns immer wieder Bilder von Tieren, die mit vollem Magen verhungern. Und auch wenn wir Plastik in der gelben Tonne oder dem gelben Sack entsorgen, so werden nur ca. 40 % davon tatsächlich recycelt. Der Rest landet einfach in der Müllverbrennung. Es ist also Zeit, etwas zu verändern! Doch geht das überhaupt – auf Plastik verzichten?Sylvia Schaab, Autorin, Bloggerin und Trainerin für ein nachhaltiges Leben, hat es ausprobiert und erklärt, wo und wie sich der Familien-Alltag tatsächlich ohne Plastik gestalten lässt. Die sympathische und inspirierende @SylviaSchaab kommt nach Mainz! Erfahrt in ihrem kurzweiligen Vortrag „Es geht auch OHNE Plastik" m 15. Juli 2021 um 19:30 Uhr in der Alten Ziegelei in Mainz, warum es um weit mehr geht als nur um das Vermeiden von Müll im eigenen Haushalt.⏩⏩⏩Bitte anmelden unter: nachhaltigesbretzenheim@posteo.deAuch der BUND Mainz, der @MainzerMitgliederladen, sowie der @Unverpackt-Mainz und @Unverpackt-Rheinhessen werden bei der Veranstaltung vor Ort sein und veranschaulichen, wie ein plastikfreier Konsum möglich ist. #plastikfrei #esgehtauchohneplastik #ohneplastik #zerowaste #zerowastelifestyle #ohneverpackung #ohnemüll ... See MoreSee Less
View on Facebook
Habt ihr schon das Plakat im Schaukasten des Männerchors an unserer Wilden Wiese An der Klauer entdeckt? Die FÖJlerin des Grün- und Umweltamtes hat ein tolles Plakat gestaltet.#extensivewiesenpflege#wildewiesen#nachhaltigesbretzenheim#bretzenheimgestalten#artenvielfalt#biodiversität ... See MoreSee Less
View on Facebook
Im neu bepflanzten Beet am Nahkauf blüht auch eine Akelei.Die Akelei gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Die Staude wird zwischen 15 und 90 Zentimeter hoch und eignet sich für halbschattige bis sonnige Standorte. Sie steht auch gerne im wandernden Schatten von Gehölzen oder Gebäuden. Der Boden sollte durchlässig, nährstoffreich und mäßig feucht bis feucht sein. Staunässe mag die Akelei nicht. Wer die Akelei in seinen Garten pflanzt, sollte wissen, dass sie giftig ist. In freier Wildbahn steht die heimische, blauviolett oder rosa blühende Gewöhnliche Akelei unter Naturschutz.#akelei #naturgarten #artenvielfaltgarten #bienenfreundlich #nachhaltigesbretzenheim #bretzenheimgestalten #schönesbretzenheim ... See MoreSee Less
View on Facebook
Die Wette lautete: Sollten die Radfahrer*innen in der Zeit des Stadtradeln bestimmte Kilometerzahlen erreichen, treten Maßnahmen zugunsten des Radverkehrs in Kraft. Die Wetteinsätze waren folgende:• Ab 400.000 erradelten Kilometern stellt die Stadt Mainz 3 Reparaturstationen an frequentierten Zielen auf• Ab 415.000 km wird die Stadt Mainz zusätzlich zu den geplanten 425 Radabstellplätzen weitere 100 zusätzliche aufstellen• Werden 430.000 km zurückgelegt, wird die Stadt die Rheinachse zwischen Dagobertstraße und Rathaus an einem Sonntag für einen „Sunday-Parking-Day“ komplett sperren.• Wird die mainztypische Zahl von 444.444 km erreicht, wird die Stadt Mainz ein Straßenfest „Am Graben“ als Aktion zur Stärkung des Radverkehrs organisieren.Und es haben sich viele beteiligt – es wurden mehr als 444.444 erradelt – wir freuen uns auf die Einlösung der Wettschulden. Heute nach Fahrraddemo kamen bestimmt noch einige Kilometer zusammen. ... See MoreSee Less
View on Facebook
Heute ist Weltbienentag 2021 - Wildbienen schützen sichert die Bestäubung! Wildbienen sind eifrige Blütenbesucherinnen und befruchten unsere Pflanzen. Im Vergleich zu Honigbienen erreichen sie mit der gleichen Zahl von Blütenbesuchen einen doppelt so hohen Fruchtansatz.#wildbienen produzieren zwar keinen Honig, haben aber zahlreiche andere Vorteile im Vergleich zu Honigbienen: Sie stechen nicht und bestäuben auch spezielle, selten gewordene Wildpflanzen. Sie leisten somit einen wichtigen Beitrag zur #artenvielfalt.Honigbienen sind wesensgemäß für Massentrachten geeignet. Deshalb kommt es vor allem auf kleineren Flächen, wie zum Beispiel in privaten Gärten, zu einer Nahrungskonkurrenz mit den natürlichen Bestäuberinnen. Diese haben nur einen kleinen Flugradius und sind an ihren Brutort gebunden. Sie haben keine Alternative, wenn die Pollen bereits von einem Honigbienenvolk abgesammelt wurden. Das Aufstellen von Bienenstöcken in Privatgärten kann unter Umständen einen Eingriff in das ökologische Gleichgewicht darstellen.Mehr als die Hälfte der mehr als 420 in Rheinland-Pfalz lebenden Wildbienenarten ist aber mittlerweile bedroht, während Honigbienen gezüchtete Nutztiere und nicht in ihrer Existenz gefährdet sind.Wildbienen siedeln sich immer an, sobald im Garten geeignete Pflanzen wachsen. Heimische, gebietstypische Pflanzen sind hier am wichtigsten. Denn einige Wildbienenarten sind Spezialisten und auf Pollen ganz bestimmter Pflanzen angewiesen. Diese sogenannten oligolektischen Wildbienen sind besonders vom Aussterben bedroht. Man kann ihnen aber helfen, zum Beispiel mit Salweide, Glockenblumen, Knautien, Skabiosen, Zaunrüben, Natternkopf, Rainfarn, Reseden oder blühendem Efeu uvm.Mehr Infos: www.bund-rlp.de/wildbienenFoto: Mai-Langhornbiene, Männchen (Mirja Neff, BUND-Wildbienenbotschafterin)@bund_rheinhessen #weinweizenwildbienen #bund_net #blühendesrheinhessen #naturschutz #bundwildbienenbotschafter #bundrlp #rightfornature #Weltbienentag #worldbeeday #rettetdiebienen #bienenfreundlich #nachhaltiges Bretzenheim #artenvielfaltfördern ... See MoreSee Less
View on Facebook